m


Boris

Terrier-Mix, *01.01.2005

Hi Leute, ich bin leider wieder hier..... :-(

Vor Jahren kam ich über Lega pro Animale nach Worms und wartete eine ganze Weile auf ein neues Zuhause,
weil ich mich in bestimmten Situationen als nicht ganz sooooo einfach händelbar rausstellte.

Ein älterer Herr, der immer zum Gassi gehen kam, hat mich dann irgendwann übernommen.
Leider ist mein Besitzer nun verstorben und ich musste wieder zurück ins Tierheim,
weil niemand da war, der mich nehmen konnte.

Prinzipiell bin ich ein echt nettes, liebes und verschmustes Kerlchen und hier im Tierheim hat man auch überhaupt
keine Probleme im Umgang mit mir, da läuft das alles locker vom Hocker....

....aber Tierheim und eigenes Zuhause sind halt immer 2 Paar Schuhe....

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, wo denn das Problem ist, denn wenn man mich so sieht,
dann denkt man: Och Gottchen, ist der aber liiiiieb....

Das bin ich ja auch....meistens jedenfalls....

Ihr solltet eine ruhige, konsequente Hand haben und mir klar machen können, wo meine Grenzen sind,
wenn ich diese überschreite und euch auch nicht einschüchtern lassen,
wenn ich dagegen auch mal deutlich Protest erhebe.

Eure Couch ist tabu !!!!!!!
Habe ich einmal die Couch erobert, dann ist die auch MIR und auch ganz alleine MIR und wehe,
ihr wollt euch da mit drauf setzen, dann KANN das funken und ich KANN evtl. auch abgehen wie ne Rakete -
so schöne weiße Zähnchen habt ihr dann noch nie gesehen - das verspreche ich euch....

Ein nettes Körbchen irgendwo im Wohnzimmer reicht auch völlig aus für mich,
dann gehen wir dann auch Diskussionen über meinen Rückzugsort / Schlafplatz aus dem Weg...

Und wenn mir was nicht passt, dann kann ich euch auch mal ganz schnell zeigen,
wie wundervoll ich ein Bächlein irgendwo in die Wohnung machen kann.
Deshalb wäre Teppichboden bei euch eher kontraproduktiv....

Das klingt jetzt vielleicht im ersten Moment "witzig", weil ich ja nur ein halbes Portiönchen bin und man mir das,
wenn man mich so kennenlernt, gar nicht zutraut - aber ich sag's euch:
Das ist es nicht wirklich, WENN sich so eine Situation ergeben sollte.

Aufgrund dessen sind auch Kinder in meiner neuen Familie unerwünscht,
obwohl ich prinzipiell auch mit denen kein Problem habe....

Hier sind hundeerfahrene Leute gefragt, die mit solchen Situationen, sollten sie auftauchen, umgehen können.

Mit anderen Hunden bin ich übrigens gut verträglich, gerne werde ich auch bei Sympathie Zweithund.

Gibt's da draußen Menschen, die mich trotzdem kennenlernen möchten?

Dann bitte melden, denn das Verhalten eines Hundes ist ja in den meisten Fällen auch abhängig davon,
wie sich die Menschen verhalten.


Update 15.10.2012

So Leute, ich muß hier doch mal was echt Positives berichten…..

Ich habe eine Gassigängerin, die mich auch mal mit nach Hause nimmt und soll ich euch was sagen:
Bei ihr schnappe ich nicht, bei ihr möchte ich nicht die Weltherrschaft (alias: die Couch) an mich reißen
und bei ihr habe ich auch noch nie !!!! mein Beinchen gehoben, um ein Bächlein in die Wohnung zu setzen.

Wir hatten gaaaanz am Anfang mal eine kleine Diskussion, die wir erfolgreich ausdiskutiert haben
(sie hat diskutiert, ich habe pariert) und seitdem ist es gut.

Ich schlafe sogar in ihrem Arm auf der Couch ein und bin einfach nur lieb, nett, problemlos, freundlich und umgänglich.
Leider kann sie mich nicht übernehmen, da sie beruflich viel unterwegs ist. :-(((

Aber anscheinend hat sie all das, was bisher alle anderen Interessenten / Übernehmer nicht hatten.

Also:
Hopfen und Malz ist noch nicht verloren. :-)
Ich suche ganz einfach nur den RICHTIGEN !!! Deckel zum Topf, dann ist alles tutti.

Gibt mir evtl. Jemand noch einmal eine Chance?
Ich warte schon viel zu lange :-((((((


Wie man sieht, kann ich mich bei meiner Gassigängerin Zuhause 1a benehmen.
Keine Weltherrschaft (alias die Couch), kein Pipi....
Auf dem Bild könnt ihr noch Sara, den Hund meiner Gassigängerin sehen.
Ich war der erste Hund überhaupt, den sie zum Spielen aufgefordert hat. :-))


weiter